Ein Stück Geschichte.

Die Geschichte der Erbse begann in Kiel.                                                                                                                                     

Am 3.5.1978 eröffnet Diddi (D. Seemann) die "Erbse"  Gedacht war die "Erbse" als Tanzkneipe, jedoch wurde das auch gleich durch ein Bürgerbegehren geändert.

Langsam aber sicher wurde aus der "Erbse" eine Künstlerkneipe in der sich die Prominenz die Klinke in die Hand gab.

Prominente wie Bap Frontmann "Wolfgang Niedecken", "Egon Müller","Heide Simonis", auch "Rödger Feldmann" (Werner Brösel) machte lange Zeit die "Erbse" zu seinerStammkneipe.       Herr Feldmann bezog sogar über der "Erbse" ein Wohnquatier und beglich seine Miete und Rechnungen mit Bildern. Sogar das Erbselogo stammt aus seiner Feder.  Als Herr Feldmann  seine Bilder in der "Erbse" ausstellte, wurde die "Erbse" zur "Comic Galerie Kneipe". Viele Jahre hingen von Rödger gemalte original in der"Erbse".

Seit 2015 ist "Asterx" der Wirt der Erbse. Die Erbse ist in die Gurlittstraße 4 in Kiel ungezogen und ist ist ein reines Raucherlokal, daher gibt es dort keine Küche und sie  wird im gemütlichem Stil gehalten.                                                                 Auch heute verkehren immer noch Künstler und Prominente in der Erbse wie zum Beispiel; Musiker der Band "Ohrenfeind",   Jens Hart, Egon Müller, Wolfgang Hildebrandt, "Norman Keil", "Ingo Pohlmann und viele andere, der Feuerkünstler und Schauspieler Asterx begrüsst die Gäste der Erbse.